Drucken    Shop    Intranet    Kontakt

Waldpädagogik

Umweltbildung am Beispiel des Waldes

Waldpädagogik ist ein methodisches Prinzip für Bildungsangebote im Wald. Kinder, Jugendliche und Erwachsene lernen durch Erlebnisse in der Natur, den Wald besser zu verstehen. Man will damit Verständnis schaffen für den Lebensraum Wald, für seine Funktionen, aber auch für die Forstwirtschaft.

Mittlerweile gibt es in der Schweiz zahlreiche Einrichtungen, welche nach waldpädagogischen Grundsätzen arbeiten. Dazu gehören zum Beispiel Waldkindergärten, Waldschulen und Waldschulzimmer sowie Angebote von kantonales, regionales und lokalen Forstbehörden. Ebenso gibt es eine gesamtschweizerische Organisation: SILVIVA, Organisation für Umweltbildung und Wald. SILVIVA ist der Partner des BAFU im Bereich Waldpädagogik.

Beispiele aus der Arbeit von SILVIVA

Forstleute werden in Weiterbildungskursen waldpädagogisch geschult und in ihrer weiteren Tätigkeit beraten. Ziel: Forstprofis vermitteln Schülerinnen und Schülern (und anderen Bevölkerungsgruppen) stufengerechtes Wissen über den Wald und die Tätigkeit des Försters/der Försterin.

SILVIA bietet der Forstbranche diverse Hilfsmittel um professionell waldpädagogisch aktiv zu werden. Der Ordner "Treffpunkt Wald - Waldpädagogik für Forstleute" ist ein Klassiker, der es mit detailliert beschriebenen Aktionsformen, Tipps und praktischen Vorlagen den Waldfachleuten einfach macht, die Zielgruppen ihren Wald erleben und kennenlernen zu lassen.
Mit dem Waldverstehen-Kit stellt SILVIA ein Hilfsmittel zur Verfügung, mit dem die Waldfunktion spielerisch und erlebnisreich vermittelt werden können.

Im Projekt "Försterwelt" erleben Schulkinder aus erster Hand die Welt der Forstleute. Die Schulklasse hegt und pflegt unter fachlicher Anleitung eines Försters, Forstwarts oder Forstwartlehrlings ein Stück Wald in unmittelbarer Nähe zu ihrem Schulhaus. Die Klasse besucht "ihr" Waldstück in Begleitung des Försters zu jeder Jahreszeit mindestens einmal.

Schliesslich bietet SILVIVA zusammen mit der ZHAW den Zertifikatslehrgang CAS Naturbezogene Umweltbildung an.