DE | FR | IT
Home

Newsletter Bildung Wald

Juli 2014

Codoc

1. Revision des Kapitels Waldbau abgeschlossen

Die Überarbeitung des Kapitels Wald im Lehrmittel "Berufskunde Forstwart/-in" ist abgeschlossen. Das Kapitel liegt als PDF vor, die gedruckte Version ab Oktober 2014. Besitzer des Lehrmittels können das PDF kostenlos, bei Codoc beziehen. Die gedruckte Version kostet CHF 12.- (inkl. Porto). Diese ist für Lernende und Fachlehrer BFS kostenlos. Bezug: www.codoc.ch > Shop

2. Waldbau: neue Definition der Entwicklungsstufen für die Ausbildung

Der Verbund Waldbau Schweiz, dem Waldbaufachleute aller forstlichen Ausbildungsstätten der Schweiz sowie der WSL angehören, hat die Definition der Entwicklungsstufen für den Ausbildungsbereich vereinheitlicht. Der Vorstand der OdA Wald Schweiz hat am 6. Mai 2014 entschieden, diese Definitionen auch für die Forstwartausbildung (Berufsfachschule und üK) zu übernehmen. Die Definitionen sind im revidierten Kapitel Waldbau enthalten; für die Checkkarten Waldbau und Ökologie wird Codoc ein Einlageblatt produzieren. Informationen: Auszug aus dem Kapitel Waldbau.

3. Handbuch "Ausbilden in der Praxis" ist erschienen

Das neue Handbuch "Ausbilden in der Praxis" ist da und kann bis Ende August zum Einführungspreis von CHF 18.- bei Codoc gekauft werden. Es richtet sich an Berufsbildner und üK-Instruktoren. Das Handbuch behandelt unter anderem folgende Themen: Was ist Lernen? Wie gestalte ich eine Lektion? Worauf muss ich beim Unterrichten oder bei einer Instruktion achten? Wie beurteile ich das Ergebnis? Bezug: www.codoc.ch > Shop

Grundbildung

Nach oben

4. Forstwartlehre: in naher Zukunft können 15-Jährige angestellt werden

Der Bundesrat hat das Mindestalter für gefährliche Arbeiten in der beruflichen Grundbildung per 1. August 2014 von 16 auf 15 Jahre gesenkt. Die Senkung des Mindestalters geht mit begleitenden Massnahmen für die Gesundheit und Sicherheit der Lernenden einher. Die revidierte Verordnung 5 zum Arbeitsgesetz tritt am 1. August 2014 in Kraft. 15-jährige Jugendliche können jedoch erst angestellt werden, wenn die Bildungsverordnung Forstwart/-in angepasst und die oben erwähnten Massnahmen formuliert und genehmigt worden sind. Die OdA Wald Schweiz wird voraussichtlich im September das Vorgehen für die Anpassungen festlegen. Für das nächste Lehrjahr (2014/15) bleibt also in unserer Branche die bisherige Regelung in Kraft: Lernende müssen 16 Jahre alt sein, damit sie gefährliche Arbeiten ausführen dürfen. Informationen:
https://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&msg-id=53507

Höhere Berufsbildung

Nach oben

5. QSK Wald: Thomas Hubli ist neuer Geschäftsführer

Der Vorstand der OdA Wald Schweiz hat am 06. Mai 2014 Thomas Hubli, Förster, zum neuen Geschäftsführer der QSK Wald gewählt. Er wird sein Amt im Herbst 2014 von Rolf Dürig übernehmen. Christian Gränicher wurde als neuer Vertreter der Forstunternehmer Schweiz FUS in der QSK Wald gewählt. Weitere Informationen zur QSK Wald: www.codoc.ch/de/koordination/qsk-wald/

Verschiedenes

Nach oben

6. „Waldschutz aktuell“

Ende Juni ist jüngste Ausgabe der WSL-Publikation Waldschutz aktuell erschienen. Inhalt: Springrüssler-Befall an Buchen, Ausbreitung der Edelkastaniengallwespe auf der Alpennordseite, kranke Eschen, Rotbandkrankheit an Föhren im Wald. Download: http://www.wsl.ch/fe/walddynamik/waldschutz/wsinfo/wsaktuell_DE

7. Agenda

13.08.2014, Maienfeld / 14.08.14, Zollikofen – Wald-Wild-Weiterbildung 2014 – www.forstverein.ch

10. - 14.09.2014 – in Brienz – 31. Holzerei Weltmeisterschaften – www.brienz2014.ch

18.09.2014 – in St. Gallen – Wieviel und welche Walderholung? – www.fowala.ch

08.10.2014 – in Zollikofen – Schnuppertag an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL – www.hafl.bfh.ch 

28.11.2014 – in St. Gallen – Jugend von heute und ihre Werte – www.berufsbildung-ost.ch

03.12.2014 – in Lyss – Wald Wissen Weiterkommen, 2. Forum Wissenstransfer (Tagung) – www.bafu.admin.ch

 

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern eine erholsame Sommerzeit!

 

SEITENANFANG | DRUCKEN | © 2017 Codoc | 032 386 12 45
design by upart
programming by innov8™