DE | FR | IT
Home

Newsletter Bildung Wald

Februar 2015

Codoc

1. Neuauflage der Checkkarten Waldbau und Ökologie

Nach der Überarbeitung des Kapitels Waldbau hat Codoc auch die Checkkarten Waldbau und Ökologie angepasst. Sie enthalten nun ebenfalls die neuen Definitionen der Entwicklungsstufen, die in allen forstlichen Ausbildungen verwendet werden. Einige weitere Anpassungen wurden ebenfalls übernommen. Damit stimmen die Checkkarten wieder mit dem Kapitel Waldbau des Lehrmittels Berufskunde Forstwart/in überein.

Besitzer der alten Auflage der Checkkarten Waldbau und Ökologie können die neue Version zum reduzierten Preis von CHF 5.- bei Codoc kaufen. Diese Aktion gilt nur bis Ende Mai 2015. Bezug: www.codoc.ch > Shop    

2. Aktuell: „Ausbilden in der Praxis“

Das neue Handbuch „Ausbilden in der Praxis“ hat sich bereits als Hilfsmittel für die Ausbildung etabliert. Es richtet sich an Lehrbetriebe und üK-Instruktoren. Das Handbuch behandelt unter anderem folgende Themen: Was ist Lernen? Wie gestalte ich eine Lektion? Worauf muss ich bei der praktischen Ausbildung von Lernenden achten? Wie beurteile ich die lernende Person? Bezug: www.codoc.ch > Shop    

3. Online Lernen mit lernen.codoc

Forstwart-Lernende können mit dem online Programm lernen.codoc jederzeit zu Hause oder im Lehrbetrieb ihr Fachwissen trainieren. Wer seinen Berufskunde-Ordner in der Schule liegen gelassen hat, kann trotzdem loslegen. Ein Computer und eine Verbindung zum Internet genügen und schon stehen 400 interessante Aufgaben zur Berufskunde bereit. Das Lernprogramm steht auch den Berufsbildnern zur Verfügung. Link: www.lernen.codoc.ch > „Anmeldung für Interessierte“ (Passwort: lernen)

Grundbildung

Nach oben

4. Forstwartlehre: Präventionsmassnahmen für 15-jährige Lernende

Das Mindestalter für gefährliche Arbeiten in der beruflichen Grundbildung wurde im letztem Jahr auf 15 Jahre gesenkt. Voraussetzung dafür ist,  dass im Anhang zum Bildungsplan Präventionsmassnahmen für die Gesundheit und Sicherheit der Lernenden formuliert sind. Die OdA Wald Schweiz ist derzeit mit Othmar Wettman, Sicherheitsingenieur, daran, diese Massnahmen zu erarbeiten. Der angepasste Bildungsplan wird zusammen mit der ebenfalls leicht überarbeiteten Bildungsverordnung voraussichtlich im Sommer oder Herbst genehmigt. Bis dann gilt für die Forstwart- und Forstpraktikerlernenden weiterhin die bisherige Regelung (Alter 16). Wann Lernende angestellt werden können, die noch nicht 16 Jahre alt sind, ist derzeit noch nicht klar. Die OdA Wald Schweiz wird darüber informieren, sobald die Sachlage klar ist.Informationen: www.news.admin.ch

5. OdA Wald Schweiz startet Projekt zur Erhaltung und Förderung der Lehrbetriebe

Das Hauptziel des Projektes besteht darin, langfristig und nachhaltig genügend forstliche Fachkräfte ausbilden zu können. Dazu braucht es bessere Kenntnisse über die Ausbildungstätigkeit der Lehrbetriebe, welche im Rahmen des Projektes erhoben werden sollen. Diese Informationen dienen als Grundlage, um Massnahmen zur Erhaltung und Förderung der Lehrbetriebe und Ausbildungsplätze zu treffen. Projektleiter ist Dr. Jürg Artho, Sozialforschungsstelle der Universität Zürich. Das Projekt ist aufgrund der „Bildungsstrategie Wald“ des BAFU entwickelt worden und wird vom BAFU mitfinanziert. Projekte OdA Wald

Höhere Berufsbildung

Nach oben

6. Neue Reglemente für Berufsprüfungen

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation hat am 18.12.2014 die Prüfungsordnungen für die Berufsprüfungen Forstwart-Vorarbeiter, Forstmaschinen-führer und Seilkraneinsatzleiter genehmigt und in Kraft gesetzt. Damit ist die Revision dieser Ausbildungsgänge abgeschlossen. Neu ist, dass die Absolventen aller drei Ausbildungen nach den Modulen ein Praktikum absolvieren. Danach legen sie die Berufsprüfung im eignen Betrieb oder im Praktikumsbetrieb ab. Die ersten Prüfungen nach neuem Reglement finden voraussichtlich im Jahr 2016 statt. In diesem Jahr können die Berufsprüfungen noch nach der alten Prüfungsordnung von 2004 abgelegt werden. Die neuen Prüfungsordnungen können auf der Codoc-Website heruntergeladen werden.

7. QSK Wald: neuer Geschäftsführer gesucht

Die OdA Wald Schweiz sucht eine Geschäftsführerin/einen Geschäftsführer für die QSK Wald.

Der Jahresaufwand für dieses Mandat beträgt für 2015 ca. 200 Std., kann in den Folgejahren bis auf ca. 300 Std. pro Jahr steigen (abhängig von der Anzahl Berufsprüfungen). Die Anforderungen sind u.a.:

  • mindestens ein Abschluss auf Niveau höhere Berufsbildung,
  • gute Kenntnisse der forstlichen Aus- und Weiterbildung,
  • pädagogische Ausbildung und eigene Erfahrung im Unterrichten
  • Kenntnisse oder Erfahrungen aus dem Bereich der Qualitätsentwicklung
  • Ausbildung als Prüfungsexperte
  • Guter sprachlicher Ausdruck: Fähigkeit, Sachverhalte sprachlich 
  • korrekt zu formulieren
  • Muttersprache deutsch oder französisch, mit guten Kenntnissen der anderen Sprache 

Das vollständige Stellenprofil kann beim Sekretariat von Codoc (info(at)codoc.ch) bezogen werden. Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen und Referenzen bis am 31.03.2015 zu richten an: Geschäftsstelle OdA Wald Schweiz, c/o Codoc, Postfach 339, 3250 Lyss

8. Bundesrat will höhere Berufsbildung stärken

Der Bundesrat hat den Entwurf für eine Teilrevision des Bundesgesetzes über die Berufsbildung in die Vernehmlassung geschickt. Damit soll die höhere Berufsbildung gestärkt werden: Der Bund will die Beiträge für vorbereitende Kurse auf eidgenössische Prüfungen erhöhen und neu regeln. Im Vergleich zu Studierenden an Hochschulen sind Studierende im Bereich der höheren Berufsbildung teilweise mit markant höheren direkten Kosten konfrontiert. Auch ist die Freizügigkeit der Studierenden aufgrund der unterschiedlichen Subventionierungspraxis der Kantone nicht gewährleistet. Die Vernehmlassung dauert bis am 21. April 2015. Informationen: www.sbfi.admin.ch

Verschiedenes

Nach oben

9. Jahrbuch Wald und Holz 2014 ist erschienen

Das Jahrbuch Wald und Holz wird vom Bundesamt für Umwelt (BAFU) verfasst und herausgegeben. Es informiert ausführlich über die Waldressourcen, die Holznutzung, die Leistungen und Produkte des Waldes, die Zertifizierung, die Holzverarbeitung und den Handel mit Holz und Holzprodukten der Schweiz. Die meisten Daten stammen aus Erhebungen des Bundesamtes für Statistik (BFS) und des BAFU. Download und Bestellung. www.bafu.admin.ch

10. Taschenstatistik 2014 – Forstwirtschaft der Schweiz

Das Bundesamt für Statistik hat die «Taschenstatistik 2014 – Forstwirtschaft der Schweiz» veröffentlicht. Diese steht als PDF zur Verfügung und kann auch in gedruckter Form bestellt werden. Download und Bestellung: www.bfs.admin.ch

11. „Weltweit engagiert!“ - Stipendien für junge Menschen mit Berufsausbildung

Die Organisation ICYE Schweiz (International Cultural Youth Exchange) vergibt unterstützt von der Stiftung Mercator Schweiz für die Jahre 2014, 2015 und 2016 je 10 Stipendien an junge Menschen mit Berufsausbildung für einen Langzeit-Sozialeinsatz von 6 oder 12 Monaten in den Ländern Bolivien, Costa Rica, Ecuador, Ghana, Honduras, Indonesien, Indien, Kenia, Kolumbien, Peru, Mexiko, Uganda, Nigeria, Taiwan und Vietnam. Informationen und Bewerbung: www.icye.ch

12. Agenda

09.03.2015, St. Gallen, "Lernende führen und begleiten", Tageskurs - Informationen 

14.03.2015 - Zollikofen - Infotag zu den Studiengängen der HAFL - www.hafl.bfh.ch

17.04.2015, St. Gallen, „Bildungsbericht als wirksames Förder- und Beurteilungsinstrument einsetzen - Tageskurs – Informationen

20. – 23.8.2015 – 23. Internationale Forstmesse Luzern - www.forstmesse.com

11.09.2015 – Lyss – Waldameisenseminar – www.bzwlyss.ch  

 

SEITENANFANG | DRUCKEN | © 2017 Codoc | 032 386 12 45
design by upart
programming by innov8™